Wintereinbruch

Sonntag, 14.02.2021 bis Tagesende

Nach dem Wintereinbruch am vergangenen Wochenende und trotz des aktuell anhaltenden strengen Frostes konnten die meisten Einschränkungen für den Fernverkehr beseitigt werden. Während der Verkehr auf den meisten Linien wieder in vollem Umfang aufgenommen ist, kann es im Laufe des Sonntages, den 14.02.2021 noch zu witterungsbedingten Verspätungen und Ausfällen kommen.

Betroffen sind folgende Verbindungen im Fernverkehr:

  • ICE-Züge Berlin - Braunschweig - Kassel - Frankfurt(Main) - Karlsruhe - Basel - Schweiz entfallen zwischen Berlin und Frankfurt(Main).
  • ICE-Züge Kiel - Hamburg - Kassel - Frankfurt(Main) - Stuttgart bzw. Karlsruhe - Basel - Schweiz werden zwischen Hannover und Göttingen umgeleitet und verspäten sich um etwa 30 Minuten.
  • ICE-Züge Kiel - Hamburg - Kassel - Würzburg - Nürnberg - München verkehren im Zwei Stunden-Takt. Die Züge werden zwischen Hannover und Göttingen umgeleitet und verspäten sich um etwa 30 Minuten.
  • ICE-/IC-Züge Stralsund - Hamburg - Kassel - Frankfurt(Main) - Karlsruhe entfallen zwischen Hamburg und Karlsruhe.

Die ICE-Züge Berlin - Hannover - Hamm(Westf) - Köln bzw. Bonn fallen bis auf Weiteres zwischen Hamm(Westf) und Köln bzw. Bonn aus. Von und nach Wuppertal, Hagen, Köln und Bonn ist ein zusätzlicher Umstieg erforderlich.

Gültigkeit der Tickets
Alle Fahrgäste, die im Zeitraum vom 06.02.2021 bis 11.02.2021 ihre Reise aufgrund des Wintereinbruchs verschoben haben, können ihr Ticket für den Fernverkehr bis einschließlich Donnerstag, den 18.02.2021, entweder flexibel nutzen oder kostenfrei stornieren. Auch Sitzplatzreservierungen können kostenfrei umgetauscht werden.
Hier finden Sie das entsprechende Erstattungsformular für online gebuchte Tickets. Bitte informieren Sie sich nochmals auf bahn.de/fahrgastrechte

Wir werden Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden halten.

Bitte informieren Sie sich nochmals vor Reiseantritt über Ihre Verbindung auf www.bahn.de/reiseauskunft oder im DB Navigator.

Letzte Aktualisierung 14.02.2021 06:18 Uhr - DB Fernverkehr AG

Comments are now closed for this entry