Streckenstörung)

Am heutigen Freitag, 02.04.2021

Aufgrund einer Entgleisung zwischen Hannover und Wolfsburg kommt es derzeit zu Beeinträchtigungen im Fernverkehr der Deutschen Bahn. Es kommt teilweise zu erheblichen Verspätungen sowie Zug- und Haltausfällen.

Betroffen sind folgende Verbindungen im Fernverkehr:

  • ICE Züge Berlin – Wolfsburg – Hannover – Hamm (W) – Düsseldorf / Köln mit Halt in Wolfsburg werden umgeleitet und verspäten sich um etwa 30 Minuten. Die Züge ohne planmäßigen Halt in Wolfsburg werden umgeleitet und halten nicht in Berlin-Spandau, Stendal Hbf und Wolfsburg Hbf. Die Umleitungsverspätung beträgt etwa 60 - 70 Minuten. Ersatzhalt in Braunschweig Hbf wird eingerichtet.
  • ICE-Züge Berlin – Wolfsburg – Kassel – Frankfurt (M) werden umgeleitet und halten nicht in Berlin-Spandau und Wolfsburg Hbf. Die Umleitungsverspätung beträgt etwa 50 Minuten.
  • Einzelne ICE-Züge Hamburg – Hannover – Berlin werden umgeleitet und halten nicht in Berlin-Spandau. Die Umleitungsverspätung beträgt etwa 70 Minuten. Ersatzhalt in Braunschweig Hbf wird eingerichtet.
  • IC-Züge Berlin – Wolfsburg – Hannover – Bad Bentheim – Amsterdam fallen zwischen Berlin und Hannover aus.
  • IC-Züge (Stralsund / Ostseebad Binz –) Berlin – Hannover – Hamm (W) – Dortmund – Köln fallen aus.

Sobald uns neue Informationen vorliegen, werden wir Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden halten.

Reisealternativen:

- Reisende von/nach Berlin-Spandau nutzen bitte die Regionalzüge und S-Bahnen zwischen Berlin Hbf und Berlin-Spandau.

Bitte informieren Sie sich nochmals vor Reiseantritt über Ihre Verbindung auf www.bahn.de/reiseauskunft, im DB Navigator oder bei der telefonischen Reiseauskunft 030 / 2970.

Letzte Aktualisierung 02.04.2021 10:29 Uhr - DB Fernverkehr AG

Comments are now closed for this entry